Home Zentralschweiz Luzerner Regierung will Kommunikation mit Behinderten verbessern

Luzerner Regierung will Kommunikation mit Behinderten verbessern

13
0


Kantonsrat

Luzerner Regierung will Kommunikation mit Behinderten verbessern

SP-Fraktionschef Marcel Budmiger fordert in einem Postulat von dieser Regierung, Informationen z. Hd. Menschen mit Behinderungen besser zugänglich zu zeugen. Die Regierung hält dies Anstehen zumindest teilweise z. Hd. legal.

Welcher Zugang zu öffentlichen Informationen im Kanton Luzern sei z. Hd. Menschen mit einer Widerstand «noch immer mit grossen Hürden ergriffen», findet SP-Fraktionschef Marcel Budmiger. Drum verlangt er in einem Postulat von dieser Regierung, ebendiese Lücken zu füllen und zeitnah umzusetzen. Welcher Vorstoss des Stadtluzerner Politikers wurde von Mitgliedern aller sechs im Parlament vertretenen Parteien unterzeichnet.

Die Regierung weist in ihrer nun veröffentlichen Reaktion darauf hin, sie komme diesem Anstehen schon heute in vielerlei Hinsicht entgegen. So biete dieser Kanton Abstimmungsbotschaften schon seit dem Zeitpunkt vielen Jahren z. Hd. blinde sowie seh- und lesebehinderte Personen wie Hörzeitschrift an. Welche werde zusammen mit dieser Schweizerischen Bibliothek z. Hd. Blinde, Seh- und Lesebehinderte produziert und kostenlos hinaus einer CD verschickt. Ausserdem basiere dieser Webauftritt des Kantons hinaus den internationalen Richtlinien z. Hd. barrierefreie Webinhalte.

Arbeitsgruppe muss ihre Arbeit wegen Corona solange bis Finale Jahr aussetzen

Die Regierung räumt immerhin nebensächlich ein, dass es in Bereichen wie dieser Zugänglichkeit von Dokumenten im Portable Document Format-Format noch Handlungsbedarf gibt. Insoweit sei sie gewillt, die Umsetzung des kantonalen Leitbilds «Leben mit Behinderungen» weiter voranzutreiben und die barrierefreien Zugänge zu wichtigen kantonalen Informationen auszubauen. Eine interdepartementale Koordinationsgruppe sei schon tätig. Aufgrund dieser weltweite Seuche werde ebendiese ihre Arbeit jedoch aus Ressourcengründen solange bis Finale dieses Jahres aussetzen zu tun sein.

Laut dieser Regierung sind z. Hd. die Umsetzung des Vorstosses teilweise zusätzliche Ressourcen unumgänglich. Man sei sich immerhin «kognitiv, dass weitere Massnahmen zur Verbesserung dieser Kommunikation mit Menschen mit einer Widerstand unumgänglich sind». Sie beantragt, dies Postulat teilweise erheblich zu exemplifizieren.

Quelle