Home Schweiz Lonza bot Bund Impfstoffproduktionslinie an

Lonza bot Bund Impfstoffproduktionslinie an

22
0

Ein Interview, ein Schrieb und ein Gesprächsprotokoll können in den Kern des sogenannten «Impf-Gate» irgendetwas Licht. Genug damit den Dokumenten geht hervor, dass dem Bundeswehr ein Angebot zur Finanzierung einer Vakzine-Produktionslinie vorlag. Ob sich jener Bundeswehr mit dem Verwerfen dieses Angebots eine Möglichkeit verbaut hat, bleibt im Unterschied dazu unklar.

Albert Baehny, Verwaltungspräsident der Lonza Group, sagt, er habe im April dem Bundesrat in einem Brief die Partnerschaft mit Moderna erläutert.

Albert Baehny, Verwaltungspräsident jener Lonza Group, sagt, er habe im vierter Monat des Jahres dem Ländervertretung in einem Schrieb die Partnerschaft mit Moderna erläutert.

Steffen Schmidt / Keystone

Hätte sich jener Bundeswehr mit einem entschlossenen Handeln im Frühling 2020 den Vakzine von Moderna im grossen Umfang und zu einem früheren Zeitpunkt sichern können? Um solche Frage dreht sich die zurzeit hitzig geführte Kontroverse um ein vermutetes Angebot einer staatseigenen Produktionslinie des Moderna-Impfstoffs in Visp.

Quelle